Vereinsausflug 05.08.2017 nach Augsburg
weitere Fotos
     Freizeitschießen 2017 für “Jedermann”  im Terminplan
neu!
4-Vereine Jungschützenausflug am 16.09.2017 Mit dem Bus ging es über die Autobahn nach München zu den Bavaria Filmstudios. Um 10.30 Uhr wurden wir durch verschiedene Hallen geführt, wo unter anderem König Ludwig, Asterix und Obelix und Jim Knopf gedreht wurden. Im Trickstudio wurde eine kleine Szene im Zugabteil gedreht. Alle hatten sehr viel Spaß. Danach hatten wir viel Zeit zur freien Verfügung und das „Bullis Universum“ zu erkunden. Um 15.30 Uhr fuhren wir wieder zurück. Danke an die SG Eichenlaub Straß für´s ausrichten.
weitere Fotos
Der diesjährige Schützenausflug der SG Edelweiß Adelstetten, der wieder von Peter Hänsch organisiert worden war, führte nach Augsburg. 42 Mitglieder trafen sich bei herrlichem Wetter um 7.00 Uhr früh am Parkplatz vom Gasthaus Doppler, um mit dem Bus die Fahrt in die Regierungshauptstadt Schwabens anzutreten. Am Augsburger Rathausplatz angekommen, wurden die Schützen von Barbara, der Stadtführerin herzlich empfangen. Sie erklärte ausführlich die Entstehung Augsburgs sowie die Hintergründe der Zirbelnuss im Stadtwappen. Augsburg ist über 2000 Jahre alt und gilt damit als eine der ältesten Städte Deutschlands. Anschließend ging es zum ersten Höhepunkt der Führung, das Rathaus mit dem berühmten Goldenen Saal und den Fürstenzimmern. Der Goldene Saal mit seiner 14 Meter hohen Decke gilt als einer der Glanzpunkte der Innengestaltung der Renaissance in Deutschland. Seinen Namen erhielt er durch den reichhaltigen Goldschmuck, denn es wurden 2 kg Blattgold für die Verzierung der Einrichtung verwendet. Die Prachtdecke des Saales wurde damals mit 27 Ketten am Dachstuhl aus Holz aufgehängt. Die Fürstenzimmer mit den exklusiven Kassettendecken wurden als Empfangs- und Aufenthaltsraum verwendet. Originalgemälde hervorragender Maler lassen die Räume als Kunstkammer erscheinen. Nach der Besichtigung der Zimmer ging es weiter in die Altstadt von Augsburg, die mit zahlreichen Wasserkanälen durchzogen ist. Diese versorgten vermutlich bereits seit dem 8. Jahrhundert die Stadt mit Wasser aus den Flüssen Lech und Wertach. Weiter ging es in die Barfüßerkirche, die erste und damals auch größte evangelische Kirche am Platz. Bertolt Brecht wurde dort getauft und konfirmiert und an ihrer Orgel spielte schon Wolfgang Amadeus Mozart. Namensgeber für die Kirche waren die seit 1221 dort lebenden Mönche, die auf festes Schuhwerk verzichteten. Anschließend spazierten die Schützen weiter in die Fuggerei, die älteste Sozialsiedlung der Welt. Die malerische Siedlung hat ihre Wurzeln im 16. Jahrhundert und geht auf eine Stiftung des berühmten Kaufmanns Jakob Fugger zurück, die er für schuldlos verarmte katholische Augsburger Bürger erbaut hat. Sie besteht aus 67 Häusern mit 140 Wohnungen, einer Kirche und Verwaltungsgebäuden. Immer noch beträgt die Jahresmiete nur 0,88 Euro. Drei Gebete täglich für das Seelenheil der Stifterfamilie sind Bestandteil des Mietvertrages. In den zwei Schauwohnungen konnten sich die Schützen ein Bild vom Leben früher und heute machen. Nach so vielen Informationen kehrten die Mitglieder in der Riegele Brauwelt zum Mittagessen ein. Gestärkt konnte der Nachmittag zur freien Verfügung für die weitere Erkundung Augsburgs oder auch für einen gemütlichen Kaffee in einem der unzähligen Cafés genutzt werden. Um 16.00 Uhr traten die Schützen den Heimweg an. Beim Vereinswirt Karl Binder ließ man schließlich einen tollen Ausflug gemütlich ausklingen.
SG Edelweiß Adelstetten e.V.
Ausflüge